Newsfeed

Save the Date: Einladung zur LiV-Fortbildung am 15.06.2019

Weitere Infos zur Anmeldung finden Sie hier:
www.glb-hessen.de/index.php/event/einladung-zum-fachseminar-vorbereitung-auf-den-unterrichtsbesuc...
...

View on Facebook

Unterstützung erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Demonstration in Wiesbaden auch vom dbb Bundesvorsitzenden Ulrich Silberbach. „Wir brauchen wieder mehr Einheitlichkeit bei den Arbeitsbedingungen im öffentlichen Dienst, sowohl im Tarif- als auch im Beamtenbereich. Wenn die Landesregierung schon darauf Wert legt, die Verhandlungen eigenständig zu führen, muss das im Ergebnis dazu führen, dass Hessen inhaltlich mindestens Anschluss an die anderen Länder hält. Hier geht es auch um die Einheitlichkeit der Lebensverhältnisse in Deutschland“, so der dbb Chef.Bislang ist noch keine Einigung bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Bundesländer in Sicht. ...

View on Facebook

+++ Kundgebung in Wiesbaden +++

Nachdem die Verhandlungen für den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Anfang März erfolgreich abgeschlossen wurden gilt diese Regelung bekanntlich in allen Bundesländern.
Wirklich in allen Bundesländern? Nein! Denn Hessen hat einen eigenen Tarifvertrag, den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H) und dort beginnt morgen die zweite Verhandlungsrunde in Dietzenbach.

Um diesen Verhandlungen die nötige Aufmerksamkeit zu verleihen, trafen sich heute zahlreiche hessische Beschäftigte in Wiesbaden und zogen in einem Protestzug lautstark vom Hauptbahnhof bis zur Staatskanzlei.

„Laut unserem Innenminister sind unsere Forderungen mal wieder völlig überzogen und unangemessen. Wir als dbb jugend sehen das bekanntlich anders. Schon jetzt gibt es überall Schwierigkeiten geeigneten Nachwuchs zu finden, aus diesem Grund muss das Land Hessen als Arbeitgeber endlich attraktiver werden! Deshalb fordern wir eine Einkommensanhebung um 6 %, jedoch im Monat mindestens 100 € mehr für Auszubildende!“ schilderte dbbj-Vize Philipp Mierzwa die Situation in Hessen.

#dbbjugend #dbbj #einkommensrunde #hessen #wiesbaden
...

View on Facebook

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

höhere Bezahlung sowie bessere Besoldung unserer Mitglieder gehört zu den wichtigsten Forderungen unseres Verbandes.

Deshalb haben auch Landesvorstands- und HPRLL-Mitglieder gemeinsam mit der Landesvorsitzenden am gestrigen Warnstreik / der Kundgebung des dbb Hessen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten teilgenommen.

Folgende zentrale Forderungen werden vom dbb Hessen erhoben:

• Erhöhung der Tabellenentgelte um 6 Prozent, mindestens um 200 Euro monatlich,
• Erhöhung der Ausbildungs- und Praktikantenentgelte um 100 Euro monatlich,
• Wiederinkraftsetzung der Vorschrift zur Übernahme der Auszubildenden,
• Zeitgleiche und systemgerechte Übertragung auf die Beamten und Versorgungsempfänger
• Aufholung des Rückstands bei Besoldung und Versorgung aus den Jahren 2015 und 2016 von rd. 3,5 % und
• Gestaltung der Besoldungstabelle so, dass sie mindestens den verfassungsrechtlichen Vorgaben auch hinsichtlich des Abstandsgebots genügt.

Unterstützt wurde der dbb Hessen vom Vorsitzenden des dbb Bund Ullrich Silbernagel.

Nachdem der Demonstrationszug vor der Staatskanzlei in Wiesbaden angekommen war, riefen die Redner*innen die Landesregierung und insbesondere Innenminister Peter Beuth dazu auf, die Beschäftigten und Beamt*innen des Landes besser zu bezahlen bzw. zu besolden. Die notwendigen finanziellen Mittel stehen dem Land zur Verfügung und bedeuten eine Investition in einen starken öffentlichen Dienst und ein starkes Beamtentum in Hessen.

Auch die Bedeutung von Bildung und eine entsprechende Bezahlung / Besoldung der Lehrkräfte wurde von den Redner*innen thematisiert.

Mit kollegialen Grüßen
Ihre
Monika Otten

Foto (von links nach rechts):
Roselinde Kodym, Landesvorstands- und HPRLL-Mitglied
Monika Otten, Landesvorsitzende
Bertram Böhser, stv. Landesvorsitzender
...

View on Facebook

Auch der glb kämpft für bessere Besoldung/Bezahlung für Beamt*innen und Tarifbeschäftigte - Einkommensrunde 2019 mit dem Land Hessen -
Warnstreik und Kundgebung am 27. März 2019 in Wiesbaden!
...

View on Facebook

Eindrücke aus Wiesbaden
#warnstreik #demo #EKR2019
Bilderquelle: DPolG Südhessen
...

View on Facebook